Icon Menü

Musikaktivierung

Im Frühjahr 1996 wurde in die Betreuungs- und Pflegearbeit die Musikaktivierung eingegliedert.

Die musikaktivierende Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner findet regelmäßig sowohl in Großgruppen (ca. 12 Personen), in Kleingruppen (bis zu 7 Personen) als auch in Form von Einzelbetreuung statt.

 

Mögliche lebensfördernde Auswirkungen sind:

  • Erwachen der "Lebensgeister"
  • Freude am Mitmachen bzw. Zusehen und Zuhören
  • gestärktes Selbstwertgefühl
  • Berührt-sein auf emotionaler Ebene
  • Erinnerung an längst Vergangenes
  • Verbesserte Beweglichkeit (körperlich und geistig)
  • gekräftigte Atmung
  • Zusammengehörigkeitsgefühl, ...

An erster Stelle steht das Ziel, Freude zu vermitteln und einer Vereinsamung entgegen zu wirken.

Musik ist Nahrung für Seele und Gemüt!